Wieland-Gesellschaft Logo

Am Mittwoch, 25. Mai 2022, 18 Uhr, liest Karlheinz Kuhn im Museum Biberach, Wielands Erzählung „Der Druide oder die Salamandrin und die Bildsäule“; als Mitleser ist Hubert Stöferle dabei.

Diese Erzählung gehört als Kunstmärchen zur Gattung der Feenmärchen, die zur Zeit des Rokokos in Bürger- und Adelskreisen viel gelesen wurden. Sie erschien 1787 im zweiten Band von Wielands Märchensammlung „Dschinnistan oder auserlesene Feen- und Geistermärchen“. Von den zwölf Märchen in der Dschinnistan-Sammlung ist dieses eines von zweien, die Wieland sein Eigen im vollen Wortsinn nannte. Die anderen sind Übersetzungen aus einer Sammlung französischer Märchen, die der Dichter teils ergänzt oder gekürzt hat. 
Wieland greift auf eine Menge bereits in Frankreich gestalteter Motive zurück, verrätselt aber die Ereignisse mit vielfach verschlungenen Verzauberungen und Irreführungen, denen sich zwei suchende junge Männer stellen müssen. Erst am Ende lichtet sich das magische Märchendunkel.

 

Eintritt: 3,00 EUR       www.wieland-gesellschaft.de